Chronik

Zu unserer Geschichte:

Am 5. November 2002 wurde der Chor unter der Leitung von Michaela Lynes gegründet. Aus elf Dörfern in der Großgemeinde Stadtlauringen kamen die Sänger und Sängerinnen – es waren 33 an der Zahl. Inzwischen konnten wir schon unser 12-jähriges Jubiläum feiern. Durch viel Initiative in der Gemeinschaft haben wir wunderschöne Gewänder, ein eigenes Logo, natürlich einen Chornamen und ein Repertoire das die Seele bewegt.

 

Schon bald hatten wir genug Lieder einstudiert und konnten unser Können bei Konzerten und Gottesdiensten unter Beweis stellen.

 

Viel ist in den Jahren seit unserer Gründung geschehen. 2005 und 2007 reisten wir gemeinsam nach England. Unser Auftritt im Minster von Wimborne ist allen noch heute in Erinnerung und war ein besonderes Highlight für uns. Natürlich werden wir auch die Besuche in Stonehenge, Glastonbury oder Salisbury mit Besichtigung der Kathedrale und eine Bootsfahrt entlang der atemberaubend schönen Küste von Wales mit den beeindruckenden Kreidefelsen nie vergessen.

 

2006 studierten wir für die Weihnachtszeit das Musical „Kein Raum in der Herberge“ ein. Neben ihren musikalischen Fähigkeiten durften hier einige Chormitglieder auch ihr schauspielerisches Talent beweisen. Zusammen mit unserer Jugendgruppe Teen Voices führten wir 2008 ein weiteres Musical auf.

 

Kurz nach unserem 5-jähringen Chorjubiläum, dass wir gemeinsam mit anderen Chören im Schüttbau von Stadtlauringen feierten, fiel die Entscheidung die Verantwortung für die Chorgemeinschaft zukünftig selbst zu übernehmen. Seit dieser Zeit tragen wir daher den Zusatz e.V. An unserer Philosophie hat sich dadurch aber nichts geändert.

 

Auch die folgenden Jahre waren geprägt von vielerlei Unternehmungen. Bei einem Tagesausflug nach Würzburg, einer Kanufahrt auf der Saale oder beim gemeinsamen Grillen und Feiern wurde die Gemeinschaft gefestigt. Für die Probenarbeit wurden wir belohnt mit dem Applaus unserer Konzertbesucher, denn auch weiterhin standen viele Auftritte bei Konzerten, Hochzeiten oder Geburtstagen auf dem Programm. Stolz sind wir darauf, dass wir durch unsere Auftritte auch viele Spenden sammeln konnten, die für gute Zwecke eingesetzt wurden.

 

Ein ganz besonderes Highlight im Jahr 2011 war die Fertigstellung unserer ersten „offiziellen“ CD. Es begann eine aufregende aber auch anstrengende Zeit, die mit der Auswahl der Lieder begann, mit vielen, vielen Proben und Sonderübungsstunden weiterging um letztendlich in mehreren Aufnahmeterminen endete. Ein ganz besonderer Dank gilt hier unserer Michaela, die uns mit unendlicher Geduld durch diese Zeit führte, so dass wir letztendlich eine tolle CD unser Eigen nennen. Nicht unerwähnt soll hierbei auch bleiben, dass alle Lieder auf der CD aus der Feder von Michaela Lynes stammen.

 

Im Jahr 2012 stand endlich – wir hatten es uns redlich verdient – mal wieder eine Chorfahrt auf dem Programm. Mitte Mai ging es für 4 Tage nach Güstrow. Alle die an der Fahrt teilnehmen konnten, verbrachten vergnügliche Tage unter anderem mit einem Besuch im Freilandmuseum, der Besichtigung eines Pferdegestüts oder einem Grillabend am Lagerfeuer. Mit den Auftritten im Dom von Güstrow und am Sonntagsgottesdienst endete leider die Zusammenarbeit mit Michaela Lynes. So war diese Fahrt auch ein Abschied nehmen nach langjähriger guter Zusammenarbeit. Wir werden Michaela vermissen, die mit Ihrem Enthusiasmus und ihrem Einsatz den Chor ins Leben rief. Unter ihrer Leitung haben wir gelernt und uns entwickelt, wir sind nicht nur eine Gemeinschaft, sondern auch ein guter Chor geworden. Hierfür werden wir Michaela immer dankbar sein.

 

Aber für uns hieß es nun natürlich neue Wege finden. Die Suche nach einer neuen Chorleitung erwies sich als schwieriger als erwartet. Nachdem wir schon viele Absagen bekommen hatten, brachte uns ein Zufall Andrea Lutsch, die interimsweise die Chorleitung übernahm - leider jedoch von vorne herein zeitlich begrenzt. Von September bis Dezember konnten wir eine neue Art zu dirigieren kennenlernen. Schnell hatte Andrea den Draht zu uns gefunden und mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung hat sie uns viel Neues beigebracht. So konnten wir wieder zusammen singen und auch das traditionelle Weihnachtskonzert in Wetzhausen abhalten. Ebenso hat Karin Hild teilweise das Dirigat übernommen, so dass wir weitere Auftritte wahrnehmen konnten.

 

Anfang 2013 waren wir wieder ohne feste/n Dirigent/in, denn noch immer hatte unsere Suche nach einer dauerhaften Lösung keinen Erfolg. Doch dann spielte uns der Zufall in die Hände und unsere Bemühungen wurden von Erfolg gekrönt. Mit Alexander Schuhmann konnten wir einen jungen, engagierten Dirigenten in unsere Reihen aufnehmen. Die Begeisterung Alexanders für die Musik hat jedes einzelne Mitglied angesteckt und mit seiner fachlichen Kompetenz hat er es geschafft das Können des Chores enorm zu steigern. Dies konnten wir bei den gemeinsamen Konzerten beweisen. Besonders unsere Weihnachtskonzerte, die unter dem Motto einer weihnachtlichen Zeitreise von Barock bis Pop standen, fanden bei den Zuhörern großen Anklang.

 

Seit Oktober 2014 studiert Alexander nun in Bremen Musik, aber die Chorarbeit kann unverändert weitergehen, denn Melanie Brödler – Gesangsstudentin an der Musikschule Bad Königshofen - hat die Chorleitung übernommen. Auch von Ihrem Wissen werden wir wieder profitieren und uns so weiterentwickeln können. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit Melli. Einige kleinere Auftritte haben wir ja schon erfolgreich gemeinsam bestritten. Aktuell sind wir in der Vorbereitungsphase für die Weihnachtszeit.

 

Wir werden weiterhin an uns arbeiten, denn wir wollen auch zukünftig Neues aber auch Bekanntes präsentieren und dies immer wieder in unterschiedlichen spannenden musikalischen Mischungen.

 

Wir wollen die Seele bewegen, aber nicht nur durch die Musik. Gerade die Texte der Lieder müssen dem Zuhörer erschlossen werden. Gospel – Die Gute Nachricht – nämlich, dass Jesus vor über 2000 Jahren am Kreuz gestorben ist, den Tod überwunden hat und heute noch jeden von uns liebt und in seinem Leben begleiten möchte – diese Nachricht verändert sich nie. Unser Chor möchte genau diese Botschaft der Liebe weitergeben – wo immer wir auch singen. Jeder Auftritt ist uns wichtig und wir freuen uns schon heute auch Sie begrüßen zu dürfen.

 

Unser Repertoire von nunmehr über 170 Liedern umfasst alte traditionelle Spirituals - neue und moderne Gospels - Unbekanntes und Ohrwürmer - stille, nachdenkliche und mitreißende Songs.

 

Besuchen Sie uns und genießen Sie eine schöne Darbietung. Aber seien Sie gewarnt – vielleicht bewegen wir auch Ihre Seele!

 

Stadtlauringen, November 2014

 

 

 

 

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla 1.6 templates web hosting Valid XHTML and CSS.